Taufkirchener Gewerbeverein bleibt in der sozialen Spur // 10. Juni 2016

Was sich der neue Vorstand des Taufkirchener Gewerbevereins vor gut einem Jahr vorgenommen hat, zieht er konsequent durch: Geht es Gewerbe, Handel und Dienstleistung gut, sollen auch die Partner im sozialen Umfeld etwas davon spüren.

 

So übergab Christa Scholz als stellvertretende Vorsitzende des Vereins jeweils 30 Fahrkarten für den Taufkirchener Gemeindebus an den Seniorenbeirat, den Förderverein der Grundschule Taufkirchen (Vils) e. V., die Mittelschule Taufkirchen sowie an die Taufkirchener Tafel.

 

Die Verantwortlichen werden die kostenlosen Busfahrkarten natürlich in ihrem jeweiligen Wirkungskreis weitergeben. Am 25. Juni zum Beispiel veranstaltet die Grundschule ab 11:00 Uhr ihr Sommerfest; da wandern die Freikarten in die Tombola, um die ohnehin attraktive Auswahl abzurunden. Die Taufkirchener Kinder und Jugendlichen nutzen den Bus ebenso gerne, zum Beispiel für eine Fahrt zum Waldbad, wie die Senioren.

Bild von links nach rechts: Claudia Potocnik (Förderverein Grundschule), Christa Scholz (Gewerbeverein), Helga Mühlenbeck (Seniorenbeirat)

Bild von links nach rechts: Claudia Potocnik (Förderverein Grundschule), Christa Scholz (Gewerbeverein), Helga Mühlenbeck (Seniorenbeirat)